SAUNA   BÄDER   WELLNESSBAU

Strahlerarten

Vollspektrum Strahler

Moderne Vollspektrum Strahler kommen im Gegensatz zu anderen Strahler Arten, die lediglich im wesentlichen mit IR-C arbeiten der natürlichen IR-Strahlung der Sonne sehr nahe. Sie decken das gesamte Infrarot-Spektrum ab, denn sie erzeugen auch einen geringen Anteil Infrarot-A-Strahlen. Dabei wurde der Anteil an Infrarot-B-Strahlen so erhöht, dass die natürlichen Hitzerezeptoren unserer Haut als "Frühwarnsystem" funktionieren und so eine Körperüberhitzung rechtzeitig anzeigen. Der Benutzer spürt sogar früher als in der Sonnenwärme, wann er die Kabine verlassen muss.

Vollspektrum-Strahler haben den Vorteil, dass sie überhaupt keine Vorwärmzeit benötigen, sondern sofort "Leistung bringen" und Wärme ausstrahlen.

Vorteile der ABC-Vollspektrum Strahler:

  • punktuelle Erwärmung der bestrahlten Hautoberfläche
  • gezielte und direkte Infrarotbestrahlung des Rückens
  • Eindringtiefe bis max. 5 mm unter der Hautoberfläche
  • rasche Verteilung der aufgenommenen Wärme im ganzen Körper
  • Leistungsregelung zwischen 40% und 100% des Strahlers möglich
  • schnelle Aufheizzeit - sofortige Anwendung möglich
  • zusätzlicher Einbau in einer Saunakabine möglich

Durch die hohe Temperaturabgabe ist ein Mindestabstand zum Strahler empfehlenswert.

Fazit: bei akuten Problemen, die eine gezielte Punktbestrahlung benötigt, ist diese Strahler Art sehr effizient.

Keramik-Flächen-Strahler

In Infrarot-Kabinen findet man Standardmäßig den bewährten Keramik-Flächen-Strahler. Durch die gewölbte Form des Strahlers (Halbmond) wird eine gleichmäßige Bestrahlung aller Areale gewährleistet. Da Keramik-Infrarot-Strahler über einen breiten Wellenlängenbereich emittieren, ist es nicht erforderlich, dass Emissionsmaximum abzustimmen. Diese Strahler sind durch Ihre langen Einsatzzeiten in der Praxis, als das bewährteste und sicherste System anzusehen.

Für die Infrarot-Kabinen werden außer den bewährten Keramik-Flächenstrahlern, die im mittleren Preis-Segment liegen, am Markt noch zwei weitere Heizsysteme angeboten.

Magnesium-Oxyd-Strahler

Zum einen handelt sich hierbei um die sogenannten Magnesium-Oxyd-Strahler, (gebogene Rohrheizkörper) die meist in U-Form angeboten werden. Dies sind verdichtete Rohrheizkörper welche ebenfalls Infrarot-Wärme erzeugen. Rohrheizkörper werden auch in verschiedenen Formen in unterschiedlichen Industriebereichen angewendet.

Infrarot-Flächenwärme

Hierbei handelt es sich um farbig beschichtete Metallplatten auf denen rückseitig eine Heizfolie installiert wird. Diese Elemente sind montagefertig mit Sicherheits-Temperaturschaltern und jeweiligem Anschlusskabel ausgerüstet. Der Nutzer stellt hier über einen Regler die gewünschte Kabinentemperatur ein, hieraus ergibt sich eine Infrarot-Wellenlänge. Diese Wellenlänge liegt bei 7-11 Mikrometern und ist vergleichbar mit der natürlichen Wellenlänge der Sonnenstrahlung, jedoch ohne die schädlichen UV-Strahlungsanteile. Die Infrarot-Flächenwärme liegt von allen auf dem Markt angebotenen Infrarot-Heizsystemen preislich an der Spitze.