SAUNA   BÄDER   WELLNESSBAU

Nutzung der Infrarot-Wärmekabine, Tipps ... und mehr

Infrarotkabinen Berlin TeltowSie brauchen in der Infrarot-Wärmekabine nicht die gleichen Regeln wie beim klassischen Saunabaden zu beachten, jedoch werden Ihnen unsere Tipps und Anregungen sicherlich helfen, dass Sie sich hinterher wesentlich entspannter fühlen.

Nehmen Sie sich vor allem für jeden Gang in die Infrarot-Wärmekabine Zeit und sehen Sie dies nicht als einen weiteren Punkt in Ihrem ohnehin schon überfüllten Terminkalender an.

Heizen Sie die Infrarot-Wärmekabine einige Minuten vor, denn so haben Sie beim Betreten der Kabine bereits eine wohlige Temperatur. Bevor Sie sich aber in die Wärmekabine begeben, nehmen Sie eine lauwarme Dusche, danach frottieren Sie sich ab und beginnen erst dann mit der Infrarot-Sitzung. Der Vorteil hierbei ist, dass sich Ihr Körper bereits in der Aufwärmphase befindet und der Vorgang hierdurch effektiver wird. Als ideale Sitzungsdauer haben sich Zeiten zwischen 25 und 40 Minuten gezeigt. Sie sollten dennoch die Dauer der Sitzung und die Temperatur immer Ihrem jeweiligen Allgemein- und Gesundheitszustand anpassen.

Die ideale Innentemperatur liegt bei verträglichen 40 bis 60 °C. Bei diesen verhältnismäßig niedrigen Temperaturen werden zudem Hautirritationen und ähnliches vermieden. Ändern Sie während der Sitzung öfters die Sitzposition um eine gleichmäßige Bestrahlung Ihres Körpers zu unterstützen. Regelmäßig angewandte Infrarotwärme löst eine Reihe von entspannenden Prozessen aus, die Aufwärmung des Körpers findet gleichmäßig statt, ohne dass Sie sich körperlich anstrengen müssen. Sportler nutzen dies z.B. statt "Stretching" oder "Warm up", ebenso wie zum "Cooling down" nach dem Sport. Ein ausgiebiges Infrarot-Wärmebad und die damit verbundenen Regenerationsphasen entspannen Ihre Problemzonen auf natürliche Weise und verschaffen Ihnen wieder neue Vitalität und Fitness.

Achten Sie auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr nach der Sitzung, trinken Sie Mineralwasser. Obst trägt zur Normalisierung des Kalziumspiegels bei. Nach Ende der Sitzung nehmen Sie erneut eine lauwarme (keine kalte) Dusche, frottieren sich wieder ab und legen sich zwischen 10 und 20 Minuten auf eine Liege. Diese Phasen des Infrarot-Wärmebades sind für Ihren Körper wie ein "Jungbrunnen". Sie erleben Infrarotwärme wie noch nie.